Über Möbel Rumberg

altes Foto - Möbel Rumberg

Seit der Gründung im Jahr 1841 als Schreinerei durch den Schreinermeister Georg Rumberg befindet sich das Unternehmen im Familienbesitz. Der ursprüngliche Standort war 'An der alten Fähre' direkt an der Ruhr, dem Transportweg der Kohle per Ruhrnachen, in Bochum-Stiepel.

Um 1925 wurde die Schreinerei nach Stiepel 'Frische', dem heutigen Standort, verlegt. Seit diesem Zeitpunkt wurde nicht nur die Produktion von Möbeln aufgenommen, auch der Handel mit Möbeln wurde als weiterer Geschäftszweig hinzugenommen.

altes Foto - Möbel Rumberg
altes Foto - Möbel Rumberg

1939 wird der Betrieb das erste Mal erweitert und Anfang der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts wird der Firmensitz durch ein zweites Gebäude vergrößert.

In den 1970ern werden die beiden Firmengebäude durch einen Mitteltrakt verbunden. So entsteht eine Ausstellungsfläche von ca. 2.500 m², die zur Präsentation von hochwertigen Möbeln genutzt wird. Das ist die 'bauliche' Form, in der sich rumberg - die möbelcollection auch heute noch präsentiert.

Ein Familienbetrieb über Generationen

altes Foto - Möbel Rumberg

In der Mitte der 70er Jahre wird die Firma, vom damaligen Inhaber Gustav Rumberg an seine Kinder, die Geschwister Lore Gebauer und Gerhard Rumberg, übergeben. Heute wird das Unternehmen von Friedhelm Gebauer und Gerhard Rumberg geführt. Mit Frederic Gebauer und Georg Rumberg wird das Unternehmen in absehbarer Zukunft in der fünften Generation geführt.