COR

Cor Polstermöbel

Im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück fertigt der Hersteller Cor Polstermöbel mit Charakter. Bereits seit 1954 begeistern Cor Designermöbel mit Perfektion, Ausstrahlung und jeder Menge Herz – genau wie der Name schon sagt.

Die Designermöbel der Marke sind also nachhaltig produzierte Möbel „Made in Germany“.

Die Designer und Mitarbeiter schaffen Werte in einem zukunftsweisenden Design, frei von Trends und Moden. Für weitere Information : www.cor.de

Conseta

Conseta ist nicht nur ein Sofaprogramm, sondern auch ein Elementmöbelprogramm mit unzähligen Möglichkeiten. Eine Vielzahl an Typen und Elementen kombiniert mit den Armlehnenformen, läßt einen Gestaltungsspielraum zu, der für fast jede Raumplanung die passende Einrichtungslösung bietet. Verschiedene Armlehnenformen, Korpusbreiten und Kissenfüllungen bedeuten Ausstattungsvielfalt für individuelle Lösungen.

Haben Sie Sonderwünsche? Wenn Sie spezielle Abmessungen, Kürzungen auf Sondermaß wünschen oder Ihre Conseta noch spezielle Ausstattungsmerkmale haben soll, die nicht als Standard angeboten wird – kein Problem, fast alles ist machbar. Fragen Sie uns.

 

Mell

Die Form der Leichtigkeit.

Mell Lounge gelingt das Kunststück, einladend bequem und gleichzeitig filigran zu wirken. Dafür sorgen tiefe Sitzflächen und kuschelige Kissen auf feinen Stahlkufen. Sie lassen nicht nur das Sofa, sondern auch die passenden Sessel, Hocker und Tische scheinbar schweben und verleihen der Sitzlandschaft ihre besondere Leichtigkeit.

 

Cordia

Cordia fügt sich in jedes Umfeld ein und steht doch für sich. Dafür sorgt sein schlichtes, aber alles andere als einfaches Design. In dem drehbaren Sessel mit den prägnanten Armlehnen sitzt man eher aufrecht und stets bequem. Damit taugt er für lange Gesprächsrunden ebenso wie für kurze Pausen. Letzteres vor allem, wenn man ihn mit der optionalen Kippmechanik und dem passenden Hocker kombiniert.

Sinus

Sinus ist ein moderner Klassiker von 1976, der damals schon seiner Zeit voraus war. Mit schwingenden Federstahlkufen, deren Form ihm den Namen gab, und einer un­ gewöhnlichen Polsterung. Ledergurte halten beim Sitz und im Rücken die runden Polsterelemente. Sinus tritt schwerelos auf, schwingt leicht, und wer sich einmal auf den markanten Polstern niedergelassen hat, wird diesen Lieblings­platz nie wieder hergeben wollen. 2004 wurde Sinus zum 50-jährigen Firmenjubiläum von COR neu aufgelegt.

 

Tablo

Tablo ist ein kleiner Diener, immer dort, wo er gebraucht wird. Der Beistelltisch mit markantem Fuß, in Chrom oder lackiert, ist flexibel und spontan.

 

Quant

Quant steht für klare Linien. Diesen Anspruch erfüllt auch der voll gepolsterte Barhocker. Elegant ruht das Möbel mit der T-förmigen Fußleiste auf einem Drehteller in Chrom oder Lacktönen und Höhenverstellung.

Fino

Fino ist nicht gleich Fino. Dafür sorgen seine zahlreichen Variationsmöglichkeiten. Zeitgemäßer, einladender, leichter: So kommt der von Grund auf neu gedachte Stuhl Fino daher. Der erhöhte Schaumanteil im Sitzbereich und der konische Rücken laden zum Platznehmen und Bleiben ein. Kurz: Fino ist die Antwort auf alle Fragen zum Thema Sitzkomfort.Fino sorgt für Abwechslung, auch in Sachen Gestell.

Franz Fertig

In handwerklicher Tradition

Vielfalt statt Einfalt - Das Credo modernen Designs. Und das von Franz Fertig. Verwirklicht in den Verwandlungsmöbeln, die Sitzen, Relaxen und Schlafen harmonisch vereinen.

In handwerklicher Tradition gefertigt - seit über 250 Jahren. Möbel zum Leben. Für's Leben. Für seine Tag- und Nachtseiten.

LIZ lässt keine Langeweile aufkommen durch eine Vielfalt an Bezugsmöglichkeiten. Auch mit Wechselbezug für noch mehr Vielseitigkeit. Einfach auszutauschen und mit Klettband zu befestigen. In Microfaser auf Wunsch und in Leder grundsätzlich mit Kappnähten. Ob mit niedriger oder mit hoher Rückenlehne, LIZ macht immer eine gute Figur. Einzeln oder als Ergänzung zu einem Sofa. Und besonders bequem mit dem passenden Hocker.

LUNA ist Variantenreichtum mit System. Drei Matratzen-Qualitäten, drei Breiten, drei Fußformen und drei Kissenformen. Daraus entsteht ein nahezu einmaliges Sofa in einzigartiger Qualität. Luna ist Sofa, Récamière und Bett. Wie auf Maß gemacht für eine kleine Ewigkeit.

Nara, die Innovation des Schlafsofas. Nara zeigt hochinteressante Spielarten zum Thema Relaxen: Klassisches Sofa, Relax-Sofa und dank der verstellbaren Fußstützen und der hochstellbaren Rückenkissen, vollwertiges Bett mit hohem Komfort. Dazu abklappbare Armlehnen für charmante Variationen zum Beine hochlegen und Ruhen. In welcher Ausstattung Nara auch gewählt wird - in jeder Variation ist Entspannung mit einem Handgriff perfekt.

TAMARO erfreut mit kompakten Maßen und vielfältiger Funktionalität. Die Version mit einteiligem Rücken und durchgehender Sitzfläche bietet als Schlafsofa eine Liegefläche von 160x205cm. Dazu gibt es Armlehnen in zwei Breiten - optional auch mit Hochglanz verchromter Abschlussblende. Auf Wunsch ist TAMARO auch mit Daunenauflage im Sitz erhältlich.

NOVELA bietet alles, was man sich von einem Funktionssofa wünscht: Gutes Design, hervorragenden Sitzkomfort, abklappbare Armlehnen und per Teleskopauszug nach vorne ausziehbarer Lattenrost. Ob als Sofa, Récamière, Einzel- oder Doppelbett - NOVELA überzeugt mit Superfunktionalität zum attraktiven Preis.

FSM

Frank Sitzmöbel

FSM Frank Sitzmöbel wurde vor über 20 Jahren in Baden-Württemberg gegründet und beschäftigt sich von Anfang an mit der Entwicklung und der Herstellung moderner und komfortabler Sitzmöbel. Die Innovationskraft und der hohe Qualitätsanspruch haben FSM schnell zu einem der renommiertesten Hersteller hochwertiger Sitzmöbel werden lassen.

Das Unternehmen hat den Sitz vor einigen Jahren nach Bielefeld (Nordrhein-Westfalen) verlegt. FSM Produkte wurden mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet und sind ausschließlich im gehoben Möbelfachhandel erhältlich.

Klar, schlicht, schnörkellos - kein Schmuckelement stört das puristische Bild. Unter dem flachen, eleganten Sitzmöbel verbirgt sich eine bequeme Fußauflage. Mittels eines in den Rücken integrierten Bügels werden die Armteilkissen zu bequemen Stützen von Kopf und Schulter. Wahlweise gibt es Clarus in zwei Sitztiefen und - höhen. Ob als Sofa, Récamière, Anbauprogramm oder Einzelsessel, Clarus bietet ganz individuelle Planungsmöglichkeiten, ohne dass die Optik darunter leidet.

Filou war der Beginn einer neuen Generation von Relaxsesseln. Leicht, beweglich und Platz sparend. Dank seiner speziell entwickelten Mechanik lässt sich Filou federleicht bedienen. In allen Positionen - ohne Kraftaufwand. Fußteil und Rückenlehnen sind aus einem Stück und doch unabhängig voneinander einstellbar. Eine geniale Technik verhindert das Stauchen des Polsters auf der extrem langen Fußauflage. Besonders viel Entspannung bietet die so genannte 'Wippfunktion'. In der ganz flachen Liegeposition lässt sich der gesamte Sessel noch einmal ganz leicht nach hinten kippen. Filou ist mit seinem markanten, sternförmigen Drehkreuz auch ein optischer Leckerbissen. Alternativ bieten wir jedoch einen hochattraktiven Drehteller an.

Der elektrische Relaxsessel 'Mate' von FSM Sitzmöbel erfüllt höchste ästhetische und ergonomische Ansprüche. Um den individuellen Bedürfnissen des Sitzens gerecht zu werden, entwarf FSM ein attraktives Ruhemöbel mit außergewöhnlich langem Fußteil. 'Mate' ermöglicht neben der aktiven Ruheposition mit geradem Rücken und ausgeklapptem Fussteil auch eine passive Relaxposition mit nach hinten geneigter Lehne. Dies gewährleistet eine Entlastung des Kreislaufs, da sich Beine und Herz auf gleicher Höhe befinden.

Bequemer geht es wirklich nicht. Im Sitzen, mit nur einem Handgriff, eröffnet Sesam völlig neue Relax-Perspektiven. Während sich eine zweigeteilte Fußauflage nach vorn schwenkt, neigt sich im gleichen Zuge der Sitzkorpus nach hinten. Das verhindert das Einknicken des Körpers und ist die Voraussetzung für spürbar mehr Entspannung. Zur Serienausstattung gehört außerdem ein in den Rückenkorpus integrierter Metallbügel. Hochgeklappt und mit den Armteilkissen bestückt, wird er zur perfekten Kopfstütze. Die ganze Funktionalität versteckt Sesam hinter einer eleganten, unaufdringlichen Form. Sesam gibt es in der gleichen Optik auch komplett ohne Funktion. Sie erhalten dieses Modell in den Sofagrößen 168, 188, 208 cm und als Einzelsessel in Leder und Stoff.

Pavo zeigt viele Gesichter. Hier eleganter Beistellsessel, dort komfortabler Relaxsessel mit bemerkenswerten Funktionen. Seine Vielseitigkeit verdankt Pavo einer speziell entwickelten Mechanik von FSM. Das höhenverstellbare, ausklappbare Kopfkissen und die außerordentlich lange Fußauflage ermöglichen herausragenden Komfort. Die Sesselneigung mittels Wippfunktion unterstützt diesen Komfort zusätzlich und bietet mit dem Drehgestell höchste Flexibilität. Den Sessel kann man auch ohne Funktion haben.

Walter Knoll

1865 gründet Wilhelm Knoll in Stuttgart ein 'Leder Geschäft'. Der Urvater der Knoll-Dynastie stellt in seinem Unternehmen Sitz- und Polstermöbel von besonderer Qualität her. Die handwerkliche Güte seiner Erzeugnisse lässt ihn zum 'Königlichen Hoflieferanten' des Württembergischen Herrscherhauses avancieren. 1993 kauft die Familie Rolf Benz das Unternehmen Walter Knoll. Der älteste Sohn, Markus Benz, übernimmt die Geschäftsführung. Er baut seither die Kompetenz für das Design moderner, klassisch-zeitloser Möbel kontinuierlich aus. Auf der Grundlage einer langen Tradition handwerklicher Qualität und Stil prägender Entwürfe.

Ein spielerischer Stilpluralismus kennzeichnet den Wohnraum der neunziger Jahre. Neben puristischen Möbelkonzepten werden die Stile der vergangenen Jahrzehnte in reduziert konzentrierter Form zitiert. Unter der neuen Regie von Markus Benz bietet Walter Knoll eine Kollektion aus bewährten Klassikern und zeitgemäßen Neuentwürfen. Das Design verbindet formale Aktualität mit hohem Sitzkomfort, handwerklicher Qualität und ausgesuchten Materialien. Im privaten Wohnbereich ebenso wie bei Objektausstattungen.
Zur Herstellerseite

 

Foster 503 setzt neue Maßstäbe für klassische Sofas. Schwebende Basis, Rücken und Armlehne bilden vollkommene Verhältnisse. Präzision und Prägnanz kennzeichnen das Meisterwerk von Norman Foster, zugleich eine Fortsetzung der Foster Programme mit Sesseln, Sofas und Tischen.

Magie der Mechanik: Intelligente Form mit nützlicher Funktion. Jason 390 verwandelt sich zur Liege. Dank einer leicht bedienbaren Mechanik. Einfach die Armlehne nach vorn ziehen und umklappen. Eine bequeme Liegefläche entsteht. Rückenpolster werden zu Kopfkissen.

Moderner Archetyp. Der Jason Stuhl hat die Sitzqualität eines Sessels. Taschenfederkerne im Polster dienen dem Sitzkomfort. Die Torsionsfeder im Rücken sorgt für entspanntes Zurücklehnen. In 22 Varianten, mit oder ohne Armlehne.

Mit verschiedenen Spannweiten und Längen des Rückenpolsters entspricht sie dem Platzbedarf und der Tischgröße. Die Basis ist bestens für behagliches Sitzen ausgestattet. Das Volumen der Rückenpolster stützt und dient zudem als Armauflage. Die Bezüge sind abnehmbar.

Großzügigkeit in Szene gesetzt. Ein Elementprogramm für die Vielfalt individueller Lösungen. Jedes Modul hat wahlweise eine ausklappbare Nackenrolle mit doppeltem Nutzen: neben dem Stützen des Kopfes ergibt das Entfalten eine größere Sitztiefe.

Wittmann

Wittmann Möbelwerkstätten

Bereits seit über hundert Jahren pflegen die Wittmann Möbelwerkstätten traditionelle Handwerkskunst. 1896 als Sattlerei gegründet, spezialisierte sich der Familienbetrieb in den 50er Jahren auf die Fertigung gediegener Polstermöbel. Heinz Hofer-Wittmann führt zusammen mit seiner Frau Ulrike Wittmann den Familienbetrieb heute in vierter Generation. Die Verwendung erstklassiger Materialien, das perfekte Zusammenspiel von Formen und Farben nach Entwürfen international anerkannter Designer und reine Handarbeit machen jeden echten Wittmann zu einem unwiderstehlichen Anziehungspunkt für Auge und Körper.

Bei Wittmann wird jedes einzelne Möbel von Hand gefertigt. Tischler, Schlosser, Polsterer, Näherinnen sind an der Entstehung eines Wittmann beteiligt. Ihre handwerkliche Sorgfalt und Genauigkeit sowie laufende strenge Kontrollen machen jeden echten Wittmann zu dem, was er letztendlich ist: einem perfekten Möbel, das bis ins kleinste Detail durchdacht und präzise verarbeitet ist. Ein echter Wittmann ist mehr als nur ansprechendes Design. Denn jedes einzelne Möbel wird mit größter Sorgfalt in reiner Handarbeit gefertigt - und hält daher auch qualitativ, was es optisch verspricht. Die Firma Wittmann gewährt ihnen über den gesetzlichen Rahmen hinaus insgesamt 5 Jahre Garantie auf Konstruktion und handwerkliche Verarbeitung ihres Möbels; Bezugsmaterialien sind davon ausgenommen.

Ein zeitloser Klassiker, der in jeden Raum und zu jedem Ambiente passt. Für die Klarheit seines Entwurfes ist dieses Möbel auch international entsprechend gewürdigt worden: 1993 wurde Aura mit dem begehrten 'Upholstered Furniture Design Award' ausgezeichnet. Wahlweise mit abnehmbarem oder Fixbezug erhältlich.

Ein auf Grund seiner Geradlinigkeit klassischer und zeitloser Stuhl, der sich für vielfältige Einsätze im Wohn- und im Objektbereich eignet. Berlin ist mit niederer oder hoher Rückenlehne sowie mit und ohne Armteile erhältlich. Für einen besonderen Sitzkomfort sorgen die gefederte Rückenlehne und der Mikrofederkern im Sitzteil.

Camin - elegant und komfortabel. Die besten Voraussetzungen für einen Klassiker weist Paolo Pivas neuester Entwurf für Wittmann auf - das Polstermöbelprogramm Camin. Klare Linien und ausgewogene Proportionen lassen diese Sitzmöbel ruhig, elegant und zeitlos wirken. Die gediegene Note wird durch aufwendige handwerkliche Details (Doppelsteppnaht) unterstrichen. Außergewöhnliches bietet dieses Polstermöbel auch beim Sitzkomfort. Sofa und Fauteuil sind einladend weich und angenehm gepolstert, hier bleibt man gerne und lange sitzen. Von Camin gibt es Fauteuil und drei verschieden breite Sofas sowie einen Hocker (120 x 120). Mit ihren elegant-zeitlosen Linien können Camin-Polstermöbel sowohl im Wohn- als auch im Objektbereich vielseitig eingesetzt werden

Geschwungene Formen und ausgesprochen hoher Sitzkomfort machen Senta zu einem Anziehungspunkt für Auge und Körper. Ein Möbel zum Wohlfühlen, das sich an jede Umgebung harmonisch anpasst.

Ein klassisches Beispiel für die streng geometrische Linienführung und das Leitmotiv Quadrat ist der Fauteuil Kubus aus dem Jahr 1910. Passende Bänke wurden dem Entwurf entsprechend von Wittmann entwickelt.

Über Rumberg

Seit der Gründung im Jahr 1841 als Schreinerei durch den Schreinermeister Georg Rumberg befindet sich das Unternehmen im Familienbesitz. Der ursprüngliche Standort war 'An der alten Fähre' direkt an der Ruhr, dem Transportweg der Kohle per Ruhrnachen, in Bochum-Stiepel.

Um 1925 wurde die Schreinerei nach Stiepel 'Frische', dem heutigen Standort, verlegt...

Erfahren Sie mehr!

Das sagen unsere Kunden